FRÜHLINGSBOTEN / SEWERA MEETS SCHWALBENLIEBE

Ladys.
Lasst uns einfach gemeinsam den Frühling rufen.

Laut. So wie Ronja Räubertochter nach ihrem Birg ruft.
Denn es wird Zeit.
Ich wäre dann soweit.
Mit Wolkenlos & Blumen.

Frühlingsboten. Mag ich.

Tulpen sind im Moment ein erprobtes Mittel gegen die letzten Schneeflocken.
& genau die habe ich für euch dabei.
Sonnengelbe. Viele. Denn viele Tulpen, machen viel(e) gute Laune.

Und Farbe bringe ich auch ein wenig mit, denn ich habe angefangen meine Garderobe den Wunschvorstellungen in meinem Kopf anzupassen.
Funktioniert gut, dennoch brauche ich bei dem ein oder anderen Nähwerk noch ein Jäckchen, was mir meine Sommer-Sonne-Sonnenschein-Welt rettet.

Mein Schrank ist voll mit eigenen Kreationen und viele fragen mich, warum ich mich nicht oft zeige oder Bilder von mir poste. Stattdessen eigentlich immer Bilder von meinen lieben Probenäherinnen veröffentliche.

Es ist ganz einfach. Ich habe schlichtweg keine Zeit. 

& ich honoriere so, wenigstens für einen kleinen Moment die wundervolle Arbeit einer Frau welche, für mich Zeit, Stoff, Energie und Leidenschaft einbringt.

Ehrlicherweise haben die Damen das wirklich verdient.
Was soll ich da also um den Brei rumreden.
Ich arbeite lieber und komme mit etwas Handfestem um die Ecke, als ständig zu posen und jede noch so kleine Naht zu präsentieren.

Aber heute mach ich es mal anders. 
Ungewohnt.
Und damit ihr gleich wisst wo der Hammer hängt folgt hier mal das eroddischste Foto gleich zum Einstieg. Ich meine, ihr müsst euch ja warm schauen und wissen auf was ihr euch einlaßt.

Sitzt und hat Luft... mag ich auch.

An dieser Stelle umarme ich ganz doll meine liebe Yvonne, eine Stammschwalbe, welche neulich ein Wolkenlosbild mit einer ebenso errroddischen Momentaufnahme gepostet hat. Ich denke: wir passen gut zusammen.

Das Shirt mit den Hupen in der Hand ist das Sommerlieb und hier habe ich einen wundervollen geschenkten Stoff von meiner lieben Brösel vernäht. 
Ohne Rüschen kommt das Exemplar daher, denn ich habe es vereinzelt mit der Verarbeitung so gesehen und dachte jedes Mal: DAMN! Will ich auch!
Es trägt sich schön. 

Damit ihr nicht denkt ich kann nur Doppelkinn zeige ich noch meinen Funkenflug - in gerader Form, denn der Hingucker bei diesem Schnitt ist definitiv das kleine Schösschen & will auch noch in etlichen Farben von mir genäht werden.

Funkenflug

Das für sich 'nähen' kommt bei mir leider oft zu kurz und mein großes Ziel ist es hier aufzuholen. Einfach für mich. Keine Arbeit. Das ist ein Lernprozess. 
Nur für sich nähen. Kopf aus und Maschine an. Shirt fertig & yeah sagen.

Jetzt kennt ihr mein mittelfristiges privates Ziel.
Sie will eigentlich nur einen vollen Kleiderschrank mit schönen Sachen.
& ohne Jacke zum Konsum latschen!
PENG!

 

Der Vorhang ist nun eingeweiht, ihr habt was zum lachen & ich übe die nächsten Tage eine Runde fotografieren und verspreche, das ich meine Nähwerke mehr zeige.

Und da ich gerne mit wirklich Input um die Ecke komme, schicke ich euch nicht nur den Frühling an eure Maschinen, sondern auch 6 Schnitte im Angebot.

Meine liebe Sewera & ich haben für euch mit den Frühlingsboten jeweils drei Oberteil-Schnitte, welche euch die Zeit versüßen sollen.
Verfrühlingen sozusagen. 

Ihr bekommt also fachliches Know-How im Doppelpack & obendrauf noch gut sitzende Schnitte von Herzen. 

Damit holen wir den Frühling aus der Reserve.
Hier geht es zu den Frühlingsboten & hier zu der lieben Carina von Sewera Fashion.


& ich? 
geh Fotos üben. 
Und morgen am neuen Schnitt arbeiten.
Habt ihr denn einen Lieblingsschnitt für den Frühling?

<3 Liebe und so. Weil. Isso. 

Heute Rumse ich mal & schau was ihr da draußen so treibt.