❥ Weihnachtsgeschenk | Ein Stück Kindheit

Heute ist der 15.12. und vor 33 Jahren kam jemand richtig richtig tolles auf die Welt. Quasi ein Geschenk. Ich weiß, wie aufgeregt ich war.
Gefreut habe ich mich - wie verrückt.
Auf meinen Bruder.

Also ein schöner Tag, um über besondere Geschenke zu schreiben.
Er ist es bis heute.
Und er und seine Frau haben mich zweimal zur Tante gemacht.
Doppelt beschenkt. 

Dieses Jahr möchte ich etwas zurück schenken.
Nichts gekauftes. Kein SchnickSchnack und auch nicht direkt etwas für meinen kleinen so großen Bruder.



Meine kleinen Nichten bekommen ein Stück Kindheit von ihrem Papa.
Denn die konnte ich als ältere Schwester begleiten und es gab zwischen dem 'vom-kleinen-Bruder-gernervt-sein-Moment' und vor 'Entzückung-fast-umkommen' tausend Facetten unserer Geschwisterliebe.

Mein Bruder bekam als kleiner Junge ein wirklich schönes Kuscheltier.
Den Poldi. Das war ein blauer Drache aus Ballonseide, einer dicken knautschigen Füllung und filzbemalten Augen. Um den Hals war er nach kurzer Zeit recht schmal und auch sonst, verformte er sich durch die kindliche Kuschelliebe in verschiedene Richtungen. 

Viele Rettungen wurden an ihm ausgeführt und so bekam das Kuscheltier Patina. 
Schön denkt man sich. Naja, aber wo die Liebe hinfällt - wächst kein Gras.

Dieser Drache hat die gesamte Kindheit überlebt und fristet die letzten Jahre in einer gut gehüteten Schachtel sein Dasein. Bei mir.
Ehrlicherweise weiß ich nicht mehr wie lange ich ihn aufgehoben habe - aber es müssen Jahre sein. 

Denn mein Plan war es, diesen Drachen irgendwann zu reparieren und wieder ansehnlich zu machen. Für die Kinder meines Bruders. Klar.



Dieses Jahr saß ich sehr früh an den Weihnachtsplänen und wollte etwas Besonderes verschenken. Ein Unikat & etwas mit Herz.

Meine Wahl ist auf Poldi gefallen und so habe ich den Drachen meines Bruders versucht zu retten und musste im Prozess feststellen, dass er einfach zu alt ist. 
Poldi liegt seit ein paar Wochen, fein säuberlich aufgetrennt, in einem Umschlag.
Und ich bin mir sicher, das war die richtige Entscheidung.

Denn, es sind zwei wunderschöne neue Exemplare entstanden, die nun meine Nichten zu Weihnachten bekommen. Die Beiden sind aus dem selben Stoff geschneidert, tragen jedoch verschieden farbige Augenknöpfe.
Wirklich gelungen. Ich meine für meine ersten Kuscheltiere.
& sie kommen von einem vollen Herz. 

❥ 


Was ich mit diesem Geschenk bewirken möchte?
Klar, ich möchte, dass mein Bruder sich sehr sehr sehr freut und ab sofort immer etwas von seiner Kindheit um sich hat. Eine schöne Erinnerung.

Aber in erster Linie möchte meinen Nichten eine kleine Freude machen, denn Lieblingskuscheltiere haben sie natürlich schon.
Einen Poldi - den hat niemand auf der Welt.
Nur die Mäuse.
Und wenn sie mal groß sind, werden sie ihn vielleicht in dieser Box aufheben und von Ihrem Papa erzählen.
Oder nachnähen?
Dann ist das vielleicht Opas Poldi gewesen?
Eine unsagbar schöne Vorstellung finde ich.
Ich alte Schnulze.

Zur Umsetzung sei gesagt, das ich noch nie ein Kuscheltier genäht habe und mich eher in der Modewelt der 50er Jahre sehe, als im Spieleparadies.
Das Auftrennen und die 'Anleitung' für meinen Kopf zusammen spinnen, war der größte Part von allem. Es war super durchdachte alles. 

Hier ein Schnitt, dort eine Raffung um mehr Raum zu schaffen und manche Teile sind zwischen andere Lagen eingefügt. Verrückt!!!

Nach dem ersten, wusste ich wo der Frosch die Locken hat und konnte den zweiten Poldi-junior schneller nähen. PHEW!

Natürlich haben beide Drachen eine neue frische Füllung, aber ich habe es nicht übers Herz gebracht, nicht doch etwas von der Alten zu benutzen. Und so sind Ärmchen der Beiden aus dem alten, doch etwas wursteligen Inlaymaterial vom Original. Das muss so! 



Bei den Augen habe ich mich nicht an das Original gehalten und Sicherheitsknöpfe für Puppen gekauft.
Die sind knallereinfach einzuarbeiten und ich habe nun eine Schachtel mit über 500 Stück. Das ist wohl ein Zeichen.
Aber erst einmal Sachte, ich übe ja noch.

Den Boxen liegt ein Brief bei und ich erkläre meinen Nichten, dass sie nun einen tollen neuen Namen für ihre Drachen suchen müssen. Ich denke das werden sie ganz sicher wundervoll hinbekommen. 

Warum das für mich so wichtig ist.
Weil mein Bruder und sein kleiner wurschteliger Drache Poldi auch ein großes Stück meine Kindheit ist und ich ihn nie missen möchte.
Das ist wie ein Schatz, den ich hüte.

Wenn jemand den ihr liebt also auch ein Lieblingskuscheltier hat und es sieht schon liederlich aus, dann ist die Idee vielleicht etwas für euch. 
Schnappt euch diese liebevolle Erinnerung, klaut sie zur Not aus der Erinnerungskiste und näht sie nach. 

Für große und kleine Kinder.
Für Enkelkinder, für Freundinnen oder wie bei mir.
Für kleine wundervolle Menschen.
Mein Doppelgeschenk ;)

Euch allen viel Freude bei den Weihnachtsvorbereitungen.
Ich habe noch 1-2..3,4.. Sachen zu erledigen und dann geht es auch ins neue Jahr.
Mit Lachen und Mut.

<3
SL Plodi neu



Max. Bleib so wie du bist. 
Ich bin stolz auf dich und lieb dich.
❥