Willkommen in 2022. Du wundervolles Geschöpf. Frau.

Noch schnell was erledigen. Wenn ich für diesen Satz und das, was dahinter steht, jedes Mal 5 min Lebenszeit geschenkt bekäme - ich würde uralt. Der Morgen besteht aus Organisation, Entwirrung und meist viel Liebe, denn die muss am Morgen in Hülle und Fülle vorhanden sein, damit Kinder aus einem warmen und liebevollen Nest in die Welt treten können. Mit Rückgrat, einem Kakao im Bauch und dem Urvertrauen, dass Mama & Papa einfach da sind und es beschützen.

Da wird noch schnell das Geschenk für die beste Freundin Mariella zum Geburtstag geordert, nebenher ein Termin beim Arzt geplant, im Kopf notiert, dass neue Bekleidung dringend gekauft werden muss. Auch der Friseurtermin für den Mann wird in die Hand genommen, das Essen geplant, Freunden auf Nachfrage nach einem Treffen geantwortet.

Es wird umsorgt, gekocht, geliebt, weggeräumt & sortiert. Natürlich muss die Wäsche auch wieder in die Schränke und auch der restliche Haushalt will nicht nur einmal in der Woche bedacht sein. Der Tag ist bis in die späten Stunden voll mit offensichtlichen und nötigen Verpflichtungen und 100x so vielen Kleinigkeiten.

Das ist ein eigenes Jonglierest, was wir täglich managen und die vielen Bälle sind oft durch ihre Anzahl nur schwer in der Luft zu halten.

Willkommen im 'MENTAL LOAD'- der unsichtbaren Denkarbeit der Frau.

On Top zu ihrem Vollzeitjob, bei dem auch jeder Faser gefordert ist. Diese unsichtbare, emotionale wie auch organisatorische Arbeit stellt im Grunde das ganze Management gerade in Haushalten mit Kindern + Familie da und wird zumeist von Frauen übernommen. Es wird einfach davon ausgegangen, dass sich die Frau um alles kümmert. Das es läuft - wie von Zauberhand.

MY BEST QUALITY - JUST BE ME.

Erziehung spielt natürlich eine Rolle und auch die eigene Sozialisierung der Frau. Auch steht der eigene hohe Anspruch oft im weg, Aufgaben besser zu verteilen oder abzugeben. Und getopt wird alles von dem Zeit- und Kontrollgedanken, denn meist sind wir Frauen wirklich schneller, besser organisiert und können die Dinge eben gleich 'selber erledigen'.
Na, erkennst du dich oder dein Rollengefüge?
Auch ich bin immer bemüht, meinen Mental Load zu reduzieren und Aufgaben loszulassen. Ehrlich gesagt fällt das schwer, denn ich muss manchmal sogar Kleinigkeiten, die ich für selbstverständlich halte, organisieren, sodass schlechte Laune vorprogrammiert ist.

Wir stoppen das jetzt. GEMEINSAM!

Wir ändern jetzt ein paar Dinge. Wir sprechen sie an und verteilen Aufgaben neu. Sortieren Bedingungen, Wichtigkeiten und entscheiden im Vorfeld, was für uns welche Prioritäten hat.

Bei mir ist es der Haushalt. Ich bin ganz schlecht darin, Unordnung zu ertragen, obwohl das durch den Hausbau und dem immer währenden Chaos deutlich entspannter geworden ist - auch für mich. Aber nehmen wir meine Sozialisierung, ist deutlich zu sehen, dass ich aus einem sehr ordentlichen Haushalt komme und in meiner Kindheit wenig Möglichkeiten hatte, Unordnung zu schaffen. Chaos heißt nicht Dreck - das weiß ich heute.

Und die ungesunden Auswüchse meiner 'Prägung' habe ich inzwischen hinter mir gelassen. Es war mir so wichtig, dass kein Krümel auf dem Boden liegt, dass ich mitten in Gesprächen aufgestanden bin und diesen weggewischt habe. Meinem Mann ist das nicht ganz so wichtig und er erträgt es durchaus, wenn unsere Huskys Sand ins Haus bringen und sich ganze Sandkästen türmen. Er ist entspannter & genau hier lege ich an mit meinem kleinen 'mentalloadBoot'. Wir besprechen inzwischen immer mehr, was uns wichtig ist und ich gebe ab. Muss akzeptieren, dass es nicht in meiner Geschwindigkeit passiert, nicht zu meinem Wunschzeitraum und auch durchaus auf eine andere Weise - aber es wird gemacht. Und auch wenn es schwerfällt- es fühlt sich gut an. Wirklich.

DU BIST NICHT FÜR ALLES VERANTWORTLICH.

Alles was sich in deiner Beziehung, Elternschaft und Co abspielt, ist auch der Aufgabenbereich des Partners/Partnerin und du bist nicht für alles verantwortlich. Ich schreibe es noch einmal, damit du es langsam ließt.

DU BIST NICHT FÜR ALLES VERANTWORTLICH UND NICHT JEDEN SHIZE ZUSTÄNDIG!

Gib Aufgaben ab, schalte deinen Kopf aus und kümmere dich mehr um dich. Gönn dir Auszeiten - auch von Aufgaben und erkläre dein ICH zur besten Freundin.

Lass es zur Party mal den gekauften Kuchen sein. Lass die Wäsche liegen und vereinbare eine Aufgabentrennung für bestimmte Gebiete. Nutze Apps für den gemeinsamen Einkauf & Familienorganisationen im Vorfeld.

Sage NEIN, wenn dich jemand für Aufgaben außerhalb einkalkuliert und dir Verantwortung überhelfen möchte. Sag NEIN, wenn du keine Lust, keine Zeit und keine Kraft hast. Und verdammt, lass die Leute reden. Es ist so egal, was andere von dir halten. Menschen, die dich lieben - wissen genau, was du brauchst, wie sie dich unterstützen können, und sie werden dich nie an dem bemessen, was du NICHT geschafft hast. Sie lieben dich deinetwegen.

DAS ALLES BENÖTIGT ZEIT

❥ Und da heute Feiertag ist, gehe ich mit gutem Beispiel voraus. Ich schnappe mir meinen wundervollen Ehemann, den ich trotz seiner 'Krümel-auf-dem-Boden-ignorier-Schwäche' unabdingbar liebe und gehe mit ihm frühstücken. Lasse den Haushalt liegen, denn es ist keiner böse, wenn er nicht perfekt ist. & beim Frühstücken frage ich, was IHM wichtig ist. Denn ich glaube, so kommen wir aus dem Hamsterrad 'mentalOVERload' raus und können das Leben noch mehr genießen Mach du das doch auch.

'MACH MUT' AKTION 2022

Mach mit bei der liebevollen 'MUTMACHER'-Postkartenaktion 2022. Hast du Lust, eine Postkarte zu erhalten und zu verschicken? Mut und Lachen zu verschenken? Dann bist du hier genau richtig! Wie schon die letzten Jahre versenden wir gemeinsam in unserer Facebook-Gruppe eine Postkarte untereinander und schenken so ein paar schönen Zeilen & etwas Mut. Machen den Tag schöner, zeigen unsere erhaltenen Karten in der Gruppe und lernen einander kennen. Was es dafür braucht? Eine Postkarte, Briefmarke und die Lust, einem fremden Menschen etwas Gutes zu tun. Alle Infos zu der Aktion erhältst du in der Facebook-Gruppe von schwalbenliebe®.Wir freuen uns, wenn du mitmachst.

FLUGSCHAU AUF FACEBOOK

FLUCHT, VORBILD & BLAU/GELB

Aus Kinderaugen hallt eine Flucht erst im Nachgang. Das weiß ich aus eigener Erfahrung, denn wie manche wissen, bin ich ein Flüchtling aus dem innerdeutschen Geflecht und über die 'Grüne Grenze' geflohen. Mich macht es unfassbar wütend. Denn eigentlich war Krieg keine Option mehr. Kein kalter und auch kein aggressiver und offensichtlicher.

In meiner Familie sind 3 Generationen geflohen und ich bin nicht bereit zu akzeptieren, dass solche Dinge sich immer und immer wiederholen. Wenn ihr also könnt, helft.

Denn in jedem Krieg und bei jeder Flucht bröckelt nicht nur unser Weltbild, sondern ein Kind erlebt zum Verstummen schlimme Dinge, die es meist als Erwachsener einholt.
# svalaukraini

ÜBER MEINE FLUCHT IN DEN WESTEN LESEN

#KOOPERATIONSTATTKONKURRENZ

Wir, die Ebookmacher sind eine Kooperation mit viel Leidenschaft, Liebe zu unseren Berufen und Zusammenhalt. Wissen teilen, aufeinander achten ist ein großer Pfeiler, um Erfolg zu haben und so stärken wir uns in der Gemeinschaft, geben Rat und haben auch diese Aktion gemeinsam mit viel Kraft geplant und umgesetzt. Eine Jede von uns möchte dir durch ihre Beiträge Mut machen, etwas Wichtiges an die Hand geben und dichermutigen, deinee Träume umzusetzten.Hast du Lust, die anderen wundervollen Beiträge zu lesen, findest du sie in unserem Blog auf der Ebookmacherseite zusammengefasst. Bleib mutig & troy.

ZU ALLEN BEITRÄGEN