GESCHIRRE MACHEN HUNDE

Floki Schneeauge & der Weg zu einer Überdosis Pink

Floki Schneeauge / schwalbenliebes Mädchen

Floki Schneeauge ist eine wirklich Schöne & eine unsagbar glückliche Fügung für meine Familie und vor allem eine tolle Partnerin für meinen 4 Jahre alten Malamute Husky Malmur Grimmlison.
Sie wird geliebt.
Sie wird erzogen & sie bleibt.
Meine kleine noch wilde Schneebraut.

& schon lange war ein kleiner Exkurs in die Herstellung von Geschirren geplant.
Die Umsetzung ließ aus Zeitmangel auf sich warten und noch hatten beide Huskys ein funktionierenden Geschirr. 

Ein soweit gutes, jedoch ein unsagbar langweiliges.

Es liegt im Auge im Betrachter, was wirklich schön ist und ich gebe zu, bei meinem ersten Versuch bin ich im VollmädchenMode eskaliert und habe quasi alle Zeichen auf Direktheit gesetzt. Überdosis Pink inkl. kleinen Fehlern.

Wir wissen ja: Der Weg ist das Ziel und so habe ich also mit dem ersten Versuch gestartet.

Das Geschirr habe ich freestyle genäht und mir die Form von dem Getragenen abgeschaut und etwas angepasst. Denn auch ein Hund kann durch schlecht sitzende Geschirre schmerzen erleiden.

Und hier genau liegt mein Anspruch: ich möchte meinen beiden Huskys ein Geschirr anlegen können, welches leicht, stabil und vor allem bequem ist.

Zunächst habe ich mich informiert, welche Materialien ich benötige, um nicht mit Halbwissen zu starten. YouTube war mein Freund und ich verlinke euch gerne unten ein wirklich gutes Video um zu starten.

Die Tatsachen, dass meine Hunde keine kleinen Schoßhunde sind, musste ich beim Einkauf der Materialien beachten und so ist schon die Wahl des Gurtbandes breiter als vielleicht bei einem Yorki ausgefallen. 

Material bekommt ihr in unglaublich vielen Onlineshops und auch vor Ort. 
Mein Starterpaket habe ich unkompliziert im Onlineshop von Pfotenprunk bestellt und bin sehr zufrieden mit der Lieferung. Ein kleiner Onlineshop, der eine feine Auswahl gerade für den Start des Projektes im Angebot hat.

Da ich jetzt für das komplette Rudel die Nadel glühen lasse, werde ich zusätzlich noch einen anderen Shop ausprobieren und möchte noch mehr auf festeres Gewebe gehen, da bis auf die Bulldogge meiner Freundin Nina alle Rudelmitglieder Huskys sind & das Geschirr einfach halten muss.

Floki wurde von mir ausgemessen und ich habe einfach losgelegt.
Alle einzelnen Streifen verziert, miteinander verbunden und es sah nach ca. 1,5 Stunden aus wie ein Geschirr.

Nicht perfekt aber tragbar. Ich übe also in Zukunft.
& meine Süße hat nun ein Geschirr, was nur für sie genäht wurde.
Damit ziehe ich nun auch meine Hunde an - toll. 
Wir ich das Selbermachen liebe! 
Nerdy. Vielleicht. Aber sind wir mal ehrlich.

Ich kann mit etwas Know-How ein wirklich gut sitzendes Geschirr nähen, welches zusätzlich individuell ist, mit Namen versehen werden kann, mit einer Unterfütterung für mehr Komfort beim Tragen sorgt und vor allem

SCHEISSE! SIEHT DAS GEIL AUS! ICH LIEBE ES!

& genau das ist der Grund, warum Floki meine kleines Mädchen & Malmur, mein Ruhepol bald die schönsten Geschirre weit und breit tragen werden

YEAH!
NÄHT MEHR FÜR ALLES WAS IHR LIEBT!
<3